Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Jungfrau Sports Holding AG

 

1 Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für alle Gesellschaften der Jungfrau Sports Holding AG, nämlich die Outdoor Interlaken AG, die Grindelwald Sports AG, die Alpin Raft GmbH und die Jungfrau Sports Management GmbH. Sie regeln die Rechtsbeziehung zwischen der jeweiligen Gesellschaft (nachfolgend „Veranstalterin“) und jeder natürlichen Person (nachfolgend „Teilnehmer“), welche Dienstleistungen der Veranstalterin in Anspruch nimmt.
 

2 Anmeldung / Vertragsabschluss
Eine Anmeldung kann schriftlich, elektronisch, telefonisch oder persönlich direkt bei der Veranstalterin oder einer von ihr anerkannten Verkaufsstelle erfolgen und ist grundsätzlich jederzeit möglich. Freie Plätze können nicht garantiert werden, weshalb eine frühzeitige Anmeldung empfohlen wird.
Mit der Anmeldung zu einer gebuchten Aktivität oder Tour kommt zwischen dem Teilnehmer und der Veranstalterin ein verbindlicher Vertrag zustande. Der Teilnehmer anerkennt mit der Anmeldung weiter die vorliegende AGB als wesentlicher Bestandteil des Vertrages zwischen ihm und der Veranstalterin. Der Teilnehmer trägt die Verantwortung für die Mitteilung der korrekten persönlichen Daten an die Veranstalterin sowie der Überprüfung aller Angaben auf der Buchung/Rechnung auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Unstimmigkeiten sind unverzüglich der Veranstalterin zu melden. Folgekosten, die durch eine unterlassene Meldung entstehen, gehen zulasten des Teilnehmers.
 

3 Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand ist die Aktivität oder Tour gemäss der Ausschreibung der Veranstalterin. Die Veranstalterin verpflichtet sich, die vom Teilnehmer gebuchte Aktivität oder Tour im Rahmen der Ausschreibung zu erbringen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, der Veranstalterin den vertraglich vereinbarten Preis zu bezahlen. Leistungserweiterungen können in Absprache mit der Veranstalterin berücksichtigt werden. Dadurch entstehende Mehrkosten sind vom Teilnehmer zu tragen.
 

4 Preise
Sämtliche Preise verstehen sich pro Person und brutto in Schweizer Franken (CHF) inkl. MwSt. Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Preise in Fremdwährungen dienen ausschliesslich zur Information und sind nicht verbindlich.
 

5 Zahlungsbedingungen

5.1 Allgemeine Zahlungsbedingungen
Der Gesamtbetrag gemäss Buchungsbestätigung/Rechnung wird grundsätzlich bei Vertragsabschluss fällig und muss spätestens vor Beginn der Aktivität oder Tour geleistet worden sein. Bei nicht rechtzeitig geleisteter Zahlung behält sich die Veranstalterin das Recht vor, die Leistungserbringung zurückzuhalten oder vom Vertrag zurückzutreten.

 

5.2 Besondere Zahlungsbedingungen bei Bergsportangeboten
Der Gesamtbetrag gemäss Buchungsbestätigung / Rechnung ist gemäss folgenden besonderen Zahlungsbedingungen zu leisten:
• bis 30 Tage vor Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: bei Vertragsabschluss ist eine Anzahlung des Gesamtbetrages von 50% zu leisten. Der Gesamtbetrag ist bis spätestens 30 Tage vor Aktivitätsbeginn zu leisten. zu erfolgen.
• ab 29 Tage vor Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: der Gesamtbetrag ist bei Vertragsabschluss zu leisten.

 

6 Annullierung oder Änderung der Buchung durch den Teilnehmer
Gruppenreservationen sind bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Aktivität bei der Veranstalterin zu bestätigen.
Allfällige Änderungen oder Annullierungen der gebuchten Aktivität oder Tour können bis 48 Stunden vor Beginn der Aktivität bzw. Tour unter entsprechender Kostenrückerstattung und ohne zusätzliche Kostenfolgen bei der Veranstalterin schriftlich oder mündlich unter Beilage aller bereits erhaltenen Dokumente (Bestätigungen, Tickets, Gutscheine etc.) gemeldet werden. Massgebender Zeitpunkt ist das Eintreffen der Mitteilung bei der Veranstalterin oder eine ihrer anerkannten Verkaufsstellen.

 

6.1 Besondere Bestimmungen bei Gesamtannullierung von Bergsportangeboten
Bei einer Gesamtannullierung der gebuchten Aktivität oder Tour wird dem Teilnehmer folgender Anteil der Gesamtkosten gemäss Buchungsbestätigung / Rechnung in Rechnung gestellt:
Bei Gruppenbuchungen (mehr als 10 Teilnehmer):
• 30 bis 15 Tage vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: 30%
• 14 bis 5 Tage vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: 75%
• ab 4 Tagen vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn oder Nichterscheinen: 100%
Bei Einzelpersonen (bis zu 10 Teilnehmern):
• 30 bis 15 Tage vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: 30%
• 14 bis 5 Tage vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn: 75%
• ab 4 Tagen vor der Aktivitäts- bzw. Tourenbeginn oder Nichterscheinen: 100%
Bei Drittleistungen gelten die Annullierungsbedingungen der jeweiligen Leistungserbringer. Diesbezüglich allenfalls anfallende Kosten können dem Teilnehmer zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

 

6.2 Besondere Bestimmungen bei Teilannullierung von Bergsportangeboten
Teilannullierungen von Gruppenbuchungen (Verminderung der Teilnehmerzahl) sind bis 10 Tage vor Beginn der Aktivität bzw. Tour unter Kostenrückerstattung und ohne zusätzliche Kostenfolgen bei der Veranstalterin schriftlich oder mündlich unter Beilage aller bereits erhaltenen Dokumente (Bestätigungen, Tickets, Gutscheine etc.) grundsätzlich möglich. Massgebender Zeitpunkt ist das Eintreffen der Mitteilung bei der Veranstalterin oder eine ihrer anerkannten Verkaufsstellen.
Ansonsten trägt der Teilnehmer bei einer Teilannullierung der gebuchten Aktivität oder Tour folgende Anteile an den Gesamtkosten gemäss Buchungsbestätigung / Rechnung:
• 9 bis 10 Tage vor der Aktivitäts- oder Tourenbeginn: 50%
• Ab 4 Tagen vor der Aktivität- oder Tourenbeginn oder Nichterscheinen: 100%
 

6.3 Annullationsversicherung
Der Abschluss einer Annullationsversicherung wird empfohlen und ist Sache des Teilnehmers. Eine Annullationsversicherung deckt im Falle eines Vertragsrücktritts durch den Teilnehmer grundsätzlich die obengenannten Kosten.
 

6.4 Programmänderungen durch den Teilnehmer
Bei verspätetem Antritt oder verfrühtem Verlassen der Aktivität durch den Teilnehmer steht ihm kein Anspruch auf Rückerstattung der Kosten zu. Mehrkosten, entstanden durch verspäteten Antritt, verfrühtes Verlassen oder Verschieben der Aktivität, sind durch den Teilnehmer zu tragen. Bei Verschiebung der Aktivität durch den Teilnehmer werden diesem die Kosten gemäss obigen Annullierungsbedingungen in Rechnung gestellt.

 

7 Annullierung oder Programmänderung durch die Veranstalterin Mindestteilnehmerzahl
Für verschiedene Aktivitäten bzw. Touren gibt es eine Mindestteilnehmerzahl. Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, bei Nichterreichen der Teilnehmerzahl Gruppen zusammenzulegen oder auch kurzfristig vom Vertrag zurückzutreten bzw. die Aktivität/Tour abzusagen. In diesem Fall bemüht sich die Veranstalterin, geeignete Ersatzleistungen zu finden. Ist dabei die Vertragserfüllung zu einem anderen Zeitpunkt nicht möglich oder kann der Teilnehmer nicht auf die ihm angebotene Ersatzleistung eintreten, werden die bereits geleisteten Zahlungen, unter Abzug der bereits beanspruchten Leistungen, zurückerstattet. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

 

7.2 Nichtbefolgen der Weisungen und mangelnde Teilnahmefähigkeit
Die Aktivität bzw. Tour kann von der Veranstalterin auch kurzfristig abgesagt werden, wenn Teilnehmer vor oder während der Aktivität durch ihr Verhalten oder Unterlassen dazu Anlass geben, dass die Vertragserfüllung gefährdet oder verunmöglicht wird oder wenn die Aktivität wegen Krankheit oder mangelnder Fitness des Teilnehmers abgebrochen oder abgeändert werden muss. Dem Teilnehmer entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

7.3 Höhere Gewalt
Kann eine Aktivität oder Teile davon infolge höherer Gewalt, Sicherheitsbedenken der Veranstalterin, behördlicher Massnahmen, Streik, Nichtinbetriebnahme der Bergbahnen oder unsicherer Wetter- und/oder Naturverhältnissen nicht durchgeführt werden, ist die Veranstalterin berechtigt, auch kurzfristig die Aktivität ohne Entschädigungspflicht abzusagen oder abzubrechen. Absagen werden dem Teilnehmer umgehend mitgeteilt.

 

7.4 Erhebliche Vertragsänderung
Erfolgt eine erhebliche Änderung eines wesentlichen Vertragspunktes vor Beginn der Aktivität oder Tour, führt die Programmänderung zu einer Preiserhöhung von mehr als 10%, kann der Teilnehmer vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen gemäss Buchungsbestätigung oder Rechnung werden dem Teilnehmer zurückerstattet.

 

8 Teilnahmebedingungen und Mitwirkungspflichten des Teilnehmers
 

8.1 Gesundheit
Bei allen Aktivitäten bzw. Touren der Veranstalterin wird eine gute Gesundheit vorausgesetzt. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Veranstalterin über allfällige gesundheitliche Probleme aufzuklären. Insbesondere folgende Gesundheitszustände schliessen eine Teilnahme an der Aktivität bzw. Tour aus: Augenoperation / Bluthochdruck / Chronische Ohrenkrankheiten mit Gleichgewichtsstörungen / Herzbeschwerden / Epilepsie / Erhöhtes Risiko im Herz-Kreislauf-System / Neurologische Beschwerden / Schleudertrauma / Schwangerschaft. Der Teilnehmer darf unter keinen Umständen unter Drogen-, Alkoholeinfluss oder unter Psychopharmaka und dergleichen stehen.

 

8.2 Weisungen der Veranstalterin
Der Teilnehmer erklärt, die Teilnahmebedingungen zu erfüllen und den Weisungen der Veranstalterin strikte Folge zu leisten. Bei Nichterfüllen der Teilnahmebedingungen oder Nichtbefolgen der Weisungen kann der Veranstalter den Teilnehmer von der Aktivität bzw. Tour ausschliessen. Bei Ausschluss vor Beginn der Aktivität bzw. Tour gelten die Annullierungsbestimmungen nach Ziffer 6, nach Aktivitäts-, Tourbeginn erfolgt keine Rückerstattung.

 

8.3 Altersbestimmung
Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters, um an der Aktivität bzw. Tour teilnehmen zu können. Bei gewissen Aktivitäten bzw. Touren ist ein Mindestalter vorgesehen.
 

8.4 Besondere Teilnahmebedingungen bei Sprungaktivitäten
Die Veranstalterin allein entscheidet, ob ein Sprung durchgeführt werden kann. Absolviert der Teilnehmer nach der Sprungfreigabe durch die Veranstalterin den Sprung nicht innert 10 Minuten, verliert er den Anspruch auf die Ausführung des Sprungs und erhält keine Rückerstattung der Sprunggebühr. Für die Teilnahme gilt das Mindestalter von 16 Jahren.
 

9 Versicherung
Der Teilnehmer ist durch die Veranstalterin nicht versichert. Jeder Teilnehmer ist selbstständig für den Abschluss aller erforderlichen Versicherungen (insbesondere Kranken-, Unfall-, Sach- und Annullierungskostenversicherung – einschliesslich Sportunfälle) verantwortlich.
 

10 Beanstandungen
Sollte der Teilnehmer Anlass zu Beanstandungen haben oder einen Schaden erleiden, hat er diese dem Aktivitäts- bzw. Tourenleiter umgehend mitzuteilen. Der Aktivitäts- bzw. Tourenleiter ist jedoch nicht zur Anerkennung von Ansprüchen berechtigt, weshalb einer solchen Bestätigung nicht die Wirkung einer Schuldanerkennung zukommt. Der Aktivitäts- bzw. Tourenleiter wird bemüht sein, im Rahmen der Aktivität bzw. Tour Abhilfe zu schaffen.
 

11 Haftung
Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, sofern diese nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Die Veranstalterin ist berechtigt, Hilfspersonen und/oder Dritte für die Leistungserbringung beizuziehen. Überträgt die Veranstalterin berechtigterweise die Ausführung der Aktivität bzw. Tour auf einen Dritten, so haftet die Veranstalterin, soweit gesetzlich zulässig, für dessen Handeln oder Unterlassen nicht.
Die Veranstalterin haftet insbesondere nicht für Schäden, welche auf Handlungen und Unterlassungen des Aktivitäts- bzw. Tourenleiters, welche nicht im Zusammenhang mit der Erbringung vertraglich vereinbarter Leistungen stehen, aufgrund von Handlungen Dritter, anderer Teilnehmer, des Teilnehmers, höherer Gewalt, wie etwa Naturereignissen, behördlichen Anordnungen usw. oder aufgrund verspäteter Heimkehr entstanden sind. Befolgt ein Teilnehmer die Weisung der Veranstalterin, Aktivitäts- bzw. Tourenleiters usw. nicht, entfällt jegliche Haftung seitens der Veranstalterin.

12 Datenschutz
Es gilt die separate Datenschutzerklärung auf der Webseite der Veranstalterin.
 

13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Auf das Vertragsverhältnis ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Die Parteien vereinbaren als ausschliesslichen Gerichtsstand den Sitz der Veranstalterin.
 

14 Salvatorische Klausel
Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge, sofern nicht anzunehmen ist, dass jene ohne den unwirksamen Teil überhaupt nicht geschlossen worden wäre.
 

15 Änderungen
Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Es gilt jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Version der AGB.

 

General Terms and Conditions (GTC) of Jungfrau Sports Holding AG

 

1 Scope of application

These General Terms and Conditions (hereinafter "GTC") apply to all companies of Jungfrau Sports Holding AG, namely Outdoor Interlaken AG, Grindelwald Sports AG, Alpin Raft GmbH and Jungfrau Sports Management GmbH. They regulate the relationship between the company concerned (hereinafter "Organiser") and each natural person (hereinafter "Participant") who uses the services of the Organiser.

 

2 Registration/conclusion of contract

Registration is possible at any time and can be done in writing, electronically, by phone or in person directly with the Organiser or a salesperson recognised by the Organiser. The availability of places cannot be guaranteed, so early registration is recommended.

 

By registering for a booked activity or tour, a binding contract is concluded between the Participant and the Organiser. By registering, the Participant also accepts these GTC as an essential part of the contract between themselves and the Organiser. The Participant is responsible for providing the Organiser with the correct personal data and for checking all details provided on the booking form/invoice. Any irregularities must be reported to the Organiser immediately. Any consequential costs arising from failure to report such irregularities shall be borne by the Participant.

 

3 Subject of the contract

The subject of the contract is the activity or tour as announced by the Organiser. The Organiser undertakes to provide the activity or tour booked by the Participant and as described by the Organiser. The Participant undertakes to pay the contractually agreed price to the Organiser. Additional services may be provided in agreement with the Organiser. Any additional costs incurred as a result shall be borne by the Participant.

 

4 Prices

All prices are per person and gross in Swiss Francs (CHF) including VAT. Prices are expressly subject to change. Prices quoted in foreign currencies are for information purposes only and are not binding.

 

5 Terms of payment

 

5.1 General terms of payment

The total amount as specified in the booking confirmation/invoice is due on conclusion of the contract and must be paid before the start of the activity or tour. If payment is not made on time, the Organiser reserves the right to withhold its services or to withdraw from the contract.

 

5.2 Special terms of payment for mountain sports activities

The total amount according to the booking confirmation/invoice is to be paid in accordance with the following special payment conditions:

 

  • at least 30 days before the start of the activity or tour: a deposit of 50% of the total amount must be paid when the contract is concluded. The total amount must be paid at least 30 days before the start of the activity.
  • within the 29 days prior to the start of the activity or tour: the total amount is to be paid on conclusion of the contract.

 

6 Cancellation or change of booking by the Participant

Group reservations must be confirmed with the Organiser at least 14 days before the start of the activity.

 

Any changes or cancellations of the booked activity or tour can be reported to the Organiser in writing or verbally up to 48 hours before the start of the activity or tour with a corresponding refund of costs and without additional cost. All documents already received (confirmations, tickets, vouchers, etc.) must be submitted. The decisive time point is time of receipt of the notification by the Organiser or one of its recognised sales agents.

 

6.1 Special provisions in the event of total cancellation of mountain sports offers

In the event of a total cancellation of the booked activity or tour, the Participant will be charged the following proportion of the total costs as per the booking confirmation/invoice:

 

For group bookings (more than ten Participants):

  • 30 to 15 days before the start of the activity or tour: 30%.
  • 14 to 5 days prior to the start of the activity or tour: 75%
  • 4 days or less before the start of the activity or tour, or no-show: 100%.

 

For individuals (up to ten Participants):

  • 30 to 15 days before the start of the activity or tour: 30%.
  • 14 to 5 days prior to the start of the activity or tour: 75%
  • 4 days or less before the start of the activity or tour, or no-show: 100%.

 

In the case of third-party services, the cancellation conditions of the service providers concerned shall apply. Any costs incurred in this respect may be charged to the Participant additionally.

 

6.2 Special provisions for partial cancellation of mountain sports offers

Partial cancellations of group bookings (reduction of the number of Participants) can be made up to ten days before the start of the activity or tour, with reimbursement of costs and without additional cost consequences, in writing or verbally to the Organiser, subject to submission all documents already received (confirmations, tickets, vouchers etc.). The relevant date is the date of receipt of the notification by the Organiser or one of its recognised sales agents.

 

Otherwise, in the event of partial cancellation of the booked activity or tour, the Participant shall pay the following proportions of the total costs as per the booking confirmation/invoice:

 

  • 9 to 10 days prior to the start of the activity or tour: 50%
  • 4 days or less before the start of the activity or tour, or no-show: 100%

 

6.3 Cancellation insurance

The Participant is responsible for taking out cancellation insurance, which is recommended. In the event of cancellation of the contract by the participant, cancellation insurance generally covers the above-mentioned costs.

 

6.4 Programme changes by the Participant

In the event of late arrival or early departure by the Participant, no refund shall be issued. Additional costs incurred due to late arrival, early departure or postponement of the activity shall be borne by the Participant. If the Participant postpones the activity, he shall be charged costs as per the above cancellation conditions.

 

7 Cancellation or change of programme by the Organiser

 

7.1 Minimum number of participants

For various activities or tours there is a minimum number of participants. If the minimum number of participants is not reached, the Organiser reserves the right to combine groups or to withdraw from the contract at short notice or to cancel the activity/tour. In this case the Organiser will try to find suitable substitutes. If it is not possible to fulfil the contract at another time or if the Participant cannot accept the substitute service offered, payments already made will be refunded, less payment for services used. Further claims for compensation are excluded.

 

7.2 Non-compliance with instructions and lack of ability to Participate

The activity or tour can be cancelled at short notice by the Organiser if Participants give cause to believe, through their behaviour or omissions before or during the activity, that the fulfilment of the contract is endangered or made impossible or if the activity has to be cancelled or changed due to illness or lack of fitness of the Participant. The Participant is not entitled to a refund.

 

7.3 Force majeure

If an activity or parts of an activity cannot be carried out due to force majeure, safety concerns on the part of the organiser, official measures, strike, non-operation of the mountain railways or uncertain weather or natural conditions, the Organiser is entitled to cancel or interrupt the activity, even at short notice, without any obligation to pay compensation. Cancellations will be communicated to the Participant immediately.

 

7.4 Substantial change of contract

If there is a significant change to a major point of the contract before the start of the activity or tour, or if a change to the programme leads to a price increase of more than 10%, the Participant can withdraw from the contract. Payments already made in accordance with the booking confirmation or invoice will be refunded to the Participant.

 

8 Conditions of participation and Participant's obligation to cooperate

 

8.1 Health

Good health is required for all the Organiser's activities and tours. The Participant is obliged to inform the Organiser about any health problems. In particular the following health conditions exclude participation in the activity or tour: eye surgery, high blood pressure, chronic ear diseases with balance problems, heart problems, epilepsy, increased risk in the cardiovascular system, neurological problems, whiplash and pregnancy. Under no circumstances may the Participant be under the influence of drugs, alcohol or psychotropic drugs or similar.

 

8.2 Organiser's instructions

The Participant shall meet the conditions of participation and strictly follow the Organiser's instructions. If the conditions of participation are not fulfilled or the instructions are not followed, the Organiser can exclude the Participant from the activity or tour. In the event of exclusion before the start of the activity or tour, the cancellation provisions in accordance with Clause 6 shall apply; after the start of the activity or tour no refund will be made.

 

8.3 Age

Participants under 18 years of age need the consent of their legal guardian to participate in the activity or tour. A minimum age is required for certain activities and tours. 

 

8.4 Special conditions for jumping activities

The Organiser alone shall decide whether a jump can be performed. If the Participant does not complete the jump within ten minutes of the Organiser approving it, he shall lose the right to execute the jump and will not receive a refund of the jump fee. The minimum age for participation is 16 years.

 

9 Insurance

The Participant is not insured by the Organiser. Each participant is independently responsible for taking out all necessary insurances (especially health, accident, property and cancellation insurance and insurance for sports accidents).

 

10 Complaints

Should the Participant have reason for complaint or suffer damage, he must immediately inform the activity or tour leader. However, the activity or tour leader is not entitled to acknowledge claims and any such confirmation shall not constitute acknowledgement of fault. The activity or tour leader will try to find a remedy within the framework of the activity or tour.

 

11 Liability

Claims for damages are excluded unless resulting from intent or gross negligence. The Organiser is entitled to call in auxiliary persons and/or third parties for the provision of services. If the Organiser justifiably assigns the execution of the activity or tour to a third party, the Organiser shall, to the extent permitted by law, not be liable for the latter's actions or omissions.

 

In particular, the Organiser shall not be liable for damages caused by actions or omissions by the activity or tour leader that are not related to the provision of contractually agreed services or that are due to the actions of third parties, other participants, the Participant, force majeure such as natural events, official orders etc. or late return. If a participant does not follow the instructions of the Organiser, activity or tour leader etc., the Organiser shall not be liable.

 

12 Data protection

The separate privacy policy on the Organiser's website shall apply.

 

13 Applicable law and place of jurisdiction

The contractual relationship is subject to Swiss law exclusively. The parties agree that the exclusive place of jurisdiction shall be the organiser's registered office. 

 

14 Severability clause

Should one of these provisions be invalid, this shall not result in the invalidity of the entire GTC, unless it is to be assumed that, without the invalid part, the GTC would not have been concluded.

 

15 Amendments

The Organiser reserves the right to change these GTC at any time. The GTC valid at the time of conclusion of the contract shall apply.